Talententwicklung – für Kandidaten

Expertenmangel ist kein Naturereignis, sondern eine Herausforderung, die man nur mit nachhaltigen Konzepten in den Griff bekommt. Jeder Lösungsansatz muss sich daran messen lassen, ob er einen strategischen Vorteil für das Unternehmen erzeugt und gleichzeitig die Interessen von talentierten Kandidaten befördert. Das ist unsere Prämisse, und die darauf aufbauende Grundidee ist einfach: Wir erkennen die Kandidaten mit Potenzial und wenden die richtigen Konzepte an, sie durch eine formale Ausbildung und Zertifizierung zu echten Hochkarätern zu machen.

Aus Talenten Experten machen

Auch die Zertifizierung eines einzelnen Mitarbeiters kann darüber entscheiden, ob ein Unternehmen seinen Status – und damit die Möglichkeiten der Marktteilnahme – ausbauen bzw. halten kann. Auch deshalb ist der „fight for talents“ im Umfeld der zertifizierten Experten besonders ausgeprägt.

Im Rahmen von talent development Programmen bei unseren Mandanten wählen wir geeignete Profile aus, definieren Karriere- und Zertifizierungsziele in enger Absprache mit den Beteiligten, sorgen für einen reibungslosen Ablauf sinnvoller Schulungsmaßnahmen und garantieren dabei, dass die Zielvereinbarungen in einem definierten Zeitrahmen erreicht werden.

Herstellerzertifizierungen – Beispiel Cisco

Cisco Systems hat sich nicht nur durch hochwertige Netzwerkkomponenten wie Router und Switches einen Namen gemacht, sondern auch durch die hervorragenden Zertifizierungsprogramme. So gelten Netzwerkexperten mit einem Cisco-Zertifikat spätestens ab dem Professional Level allgemein anerkannt als Spezialisten, die etwas von ihrem Handwerk verstehen. Und das ist natürlich nicht nur Cisco-Spezialwissen, sondern anwendbar für die ganze Netzwerkwelt. Deshalb arbeiten wir mit den wichtigsten Learning Solutions Partnern zusammen und können integrierte Programme anbieten, um aus Talenten zertifizierte Experten zu machen, Recruiting inklusive.

Zertifizierung – warum?

Es gibt – egal, ob Einsteiger oder Experte – für jeden einen Weg, sich zu zertifizieren, und zwar mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten und einer Fülle von Herstellern und Spezialisierungen. Für Kandidaten gilt: Nicht jedes Zertifikat ist für jeden das richtige – entscheidend bleibt der eigene Background. Ein Zertifikat kann aber eine sinnvolle Ergänzung der bestehenden Qualifikation sein, z.B.

  • als Eintrittskarte für bestimmte Angebote des Arbeitsmarktes
  • als international anerkannter Beleg bestimmter Fachkenntnisse
  • zur Steigerung des eigenen Marktwertes.

Schließlich ist auch der Aufwand in Betracht zu ziehen, den eine Zertifizierung nach sich zieht. Associate- und Professional-Zertifizierungen lassen sich durch Eigenstudium vorbereiten und sind bei entsprechender Praxiserfahrung kein Druidenwerk. Der Test ist theoretisch, es gibt keine praktische Prüfung. Expert-Zertifizierungen bedeuten in jeder Hinsicht einen großen Vorbereitungsaufwand und sind erst mit einer praktischen Prüfung abgeschlossen.

Weitere Informationen zu Zertifizierungen finden Sie zum Beispiel auf den entsprechenden Webseiten der Hersteller: